Header_Rindermann_1.jpg

Parodontologie

Parodontitis (Parodontose) ist eine Zahnbetterkrankung. Zahnfleisch und Knochenschwund sind die Anzeichen einer Parodontitis. Unbehandelt kann sie zu Zahnlockerung und sogar Zahnverlust führen. Zusätzlich ist sie ein klarer Risikofaktor für koronare Herzerkrankungen und Schlaganfall.
Das tückische daran ist, dass die Erkrankung über Jahre schmerz- und symptomfrei ablaufen kann, ohne dass Sie etwas davon bemerken. Erkannt wird eine solche Erkrankung oft erst bei der Routineuntersuchung beim Zahnarzt oder durch lockere Zähne, eventuell auch durch starken Mundgeruch. Durch eine Parodontitisbehandlung, regelmäßige professionelle Zahnreinigung und Anleitung zu häuslicher Mundpflege kann das Fortschreiten der Erkrankung aufgehalten oder ihr Entstehen sogar verhindert werden. In bestimmten Fällen können wir verlorenen Knochen wieder aufbauen und freiliegende Zahnhälse wieder mit Zahnfleisch bedecken.